Menu

Content

Breadcrumb

A+ A A-

"Ich sehe richtig toll aus!"

Erfahrungsbericht einer erfolgreichen Diät-Teilnehmerin

 

Die Kleidung zwickte, ich fand kaum etwas Neues zum Anziehen und war frustriert.

In den Spiegel schaute ich ungern und wollte auch nicht fotografiert werden, weil ich bereits ein Doppelkinn hatte. Die Gelenke taten mir weh, wenn ich viel Laufen oder Treppen steigen musste. ich sagte mit ständig: Du musst Diät machen. Aber irgendwie habe ich es nicht geschafft. Nach einem stressigen Tag saß ich dann auf der Couch und schaute Fernsehen. Da passten doch gut Schokolade und Chips oder Pudding.

Dann kam meine jährliche Vorsorgeuntersuchung: Meine Blutwerte waren nicht gut. Ich rutschte in den diabetischen Stoffwechsel ab, außerdem hatte sich mein Blutdruck erhöht. Nun war es soweit, ich musste etwas tun. Mit Unterstützung meiner Hausärtzin am Zauberberg ging ich die Gewichtsreduzierung nun endlich an.

Darüber war ich nun sehr froh. ich wusste zwar, wo meine Fehler lagen, ich konnte es aber allein nicht schaffen. Jetzt ging es also endlich los.

Riegel zum Frühstück, Milchshake zum Mittagessen und salat, abends eine Mischmahlzeit mit meiner Familie zusammen.

Der Riegel morgens kommt mir sehr gelegen, der schmeckt mir wirklich gut. Milchshake mittags ist ok, zum Salatputzen habe ich nicht immer Lust und Zeit, also habe ich als Alternative Gewürzgurken entdeckt. Abends kann ich eigentlich normal essen. Es fehlte dann abewr noch ein Ersatz zu Schokolade und Chips, die waren ja tabu (war für mich sehr gewöhnungsbedürftig). Da kam ich wieder auf meine "Geheimwaffe" Gewürzgurken. Da musste ich wirklich hart bleiben.

Der Erfolg stellte sich bald ein und ich habe seit November 2010 mittlwerweile 14,4 kg verloren.

Die Gelenke tun nicht mehr weh, ich kann ohne Anstrengung wieder Treppen laufen, die Blutwerte haben sich normalisiert. Ich stelle mir den Gewichtsverlust bildlich vor: Da ist gut 1 Kasten Mineralwasser. Das habe ich vorher alles mit mir herumgetragen.

Mittlwerweile kann ich mir gelegentlich auch mal ein Stück Kuchen, Schokolade oder Eis erlauben. ich verzichte dann abends auf die erlaubte Menge Kohlehydrate und esse davon weniger. Wichtig sind die Regelmäßigen Messungen in der Praxis, denn Kontrolle ist wichtig. Es erhöht auch die Disziplin.

Das Ergebnis:

2 Kleidergrößen weniger, Kollegen und Freunde sprechen mich an, finden, ich sehe richtig toll aus, auch um Jahre jünger. Ich fühle mich wesentlich besser und bin agiler. ich habe keinen Diabetes mehr.

Ich möchte mich auf diesem Wege für die Unterstützung bedanken. Ich hätte es ohne sie nicht geschafft.

Letzte Änderung amDonnerstag, 25 April 2013 11:14
Taunus Forum Health & Beauty

Allen Menschen, die Wert legen auf ein gesundes, entspanntes Leben, möchten wir mit unserem Forum ein ganzheitliches Konzept anbieten. Lernen Sie uns kennen ...

Webseite: taunus-health.de

Das Neueste von Taunus Forum Health & Beauty

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu posten

Login oder Registrieren